Werde Miglied bei der FFW Klink

Kontakt zur Feuerwehr

Wehrführer

Michael Kirwitzke

Telefon +49 170 6979495

E-Mai:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

stellvertretender Wehrführer

Martin Kirwitzke

Telefon: +49 171 7224036

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FFW Einsätze 2007

Einsätze 2007

Einsätze 2011
Brand 1
techn. Hilfeleistung 7
Fehlalarm 0


18.01.07 
Einsatzort: Grabenitz Richtung Wendhof
Alamierungszeit: 18:57 Uhr
Ausrückezeit: 18:59 Uhr
Einrückezeit: 20:00 Uhr
Uns wurde ein umgestürzter Baum auf einer Landstraße gemeldet. Wir beseitigten das Hinderniss.

29.01.07
Einsatzort: B 192 Richtung Waren/Müritz
Alamierungszeit: 02:18 Uhr
Ausrückezeit: 02:28 Uhr
Einrückezeit: 02:40 Uhr
Wieder wurde uns ein umgestürzter Baum gemeldet im Waldstück zwischen Klink und Waren/Müritz

24.02.07
Einsatzort: B 192 Richtung Sembzin
Alamierungszeit: 09:34 Uhr
Ausrückezeit: 09:36 Uhr
Einrückezeit: Uhr
Ein PKW aus Berlin verlor Betriebsflüssigkeit.

27.05.07
Einsatzort: Klink Richtung Waren/Müritz
Alamierungszeit: 10:38 Uhr
Ausrückezeit: 10:55 Uhr
Einrückezeit: 11:52 Uhr
Gemeldet wurde eine Ölspur vom Müritzhotel bis nach Kamerun. Die Warener Kameraden rückten auch aus. Zusammen beseitigten wir eine Ölspur mit einer Länge von ca. 3 km.

02.06.07
Einsatzort: B 192
Alamierungszeit: 6:16 Uhr
Ausrückezeit: 6:24 Uhr
Einrückezeit: 7:31 Uhr
Wir leisteten technische Hilfe nach einem Verkehrsunfall.

22.07.07
Einsatzort: B 192 Müritz Hotel Richtung Waren
Alamierungszeit: 5:02 Uhr
Ausrückezeit: 5:12 Uhr
Einrückezeit: 5:55 Uhr
Ein PKW (BMW älteres Modell) hatte einen Motorschaden und verlor Öl.

31.08.07
Einsatzort: B 192 Sembzin
Alamierungszeit: 14:32 Uhr
Ausrückezeit: 14:36 Uhr
Einrückezeit: 16:14 Uhr
Nach einem Verkehrsunfall beseitigten wir eine etwa 200m lange Ölspur.

  • Einsatz 31.8.2007 -1
  • Einsatz 31.8.2007 -2
  • Einsatz 31.8.2007 -3
  • Einsatz 31.8.2007 -4

Klink (pre). Am Freitagnachmittag wurden wir alamiert nachdem zwei Fahrzeuge auf der B 192 bei Sembzin zusammenstießen. Wir beseitigten eine etwa 200m lange Ölspur. Die B 192 war für etwa eine Stunde voll gesperrt.
© Feuerwehr Klink am 31.08.2007

28.12.07
Einsatzort: Waren/Müritz
Alamierungszeit: 2:22 Uhr
Ausrückezeit: 2:32 Uhr
Einrückezeit: 6:37 Uhr
Wir unterstützten die Warener Kameraden bei der Bekämpfung eines Feuers im Ratskeller.

  • Einsatz 28.12.2007 -1
  • Einsatz 28.12.2007 -2
  • Einsatz 28.12.2007 -3
  • Einsatz 28.12.2007 -4

"Ratskeller" in Waren Müritz abgebrannt 
Klink (pre). Schock für viele Warener Bürger. Das traditionsreiche Gasthaus "Ratskeller" am Neuen Markt in Waren ist in der Nacht vom 27.12.07 zum 28.12.07 fast vollständig abgebrannt. Vier Feuerwehren, darunter die Kameraden aus Waren, Plasten, Vielist und Klink, kämpften darum, die Flammen vom benachbarten Rathaus, sowie von einem Wohn- und Geschäftshaus fernzuhalten. Den Ratskeller konnten auch sie allerdings nicht retten.
Um 2.22 Uhr erreichte der Alarm die Kameraden der Feuerwehr Klink. Wir wurden zu einem Brand am Neuen Markt in Waren gerufen. Auf der Fahrt wussten wir nicht, dass uns ein Feuer im Ratskeller erwartet. Wir unterstützten die Kameraden aus Waren mit unseren Atemluftflaschen. Einer unserer Feuerwehrleute wurde als Atemgeräteträger für die Bekämpfung der Flammen eingesetzt. Die Anderen sorgten für die Ausleuchtung des Hinterhofes. Die Kameraden aus Vielist sorgten für die Wasserversorgung. Plasten bot ebenfalls Atemgeräteträger auf. Insgesamt waren laut Nordkurier mehr als 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Es war bemerkenswert wie alle Feuerwehren zusammen gearbeitet hatten. Jeder Handgriff saß, sodass Schlimmeres verhindert werden konnte.
Der Betreiber des Gasthauses versicherte im Nordkurier und im Fernsehen, dass er den "Ratskeller" wieder aufbauen wolle. Er gehöre einfach zu Waren. Auch der Bürgermeister der Stadt Waren, Günther Rhein, erklärte, er werde den Wiederaufbau unterstützen.
Für uns dauerte der Einsatz etwa vier Stunden. Um 6.24 Uhr verließen wir den Einsatzort und kehrten zu unserem Standort in Klink zurück.
© Feuerwehr Klink am 28.12.2007

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok